In der modernen Computertechnik stellen Prozessoren kaum noch den Geschwindigkeit begrenzenden Faktor in der Verarbeitung großer Datenmengen dar. Ob es der Bootvorgang ist, oder die Arbeit mit großen Dateien, es müssen Daten von der Festplatte gelesen und auf diese geschrieben werden. Dadurch werden die CPU Cache, der RAM und vor allem die Festplatten zum Flaschenhals des Systems. Seit einigen Jahren ist die SSD Festplatte (Solid State Drive) auf dem Vormarsch. Im Gegensatz zu den herkömmlichen HDD Festplatten (Hard Disk Drive) bieten SSD viele Vorteile, aber auch eine Reihe von Nachteilen.

Herausragendes Merkmal: Geschwindigkeit

SSD Festplatten zeichnen sich durch ihre Geschwindigkeit aus. Hier muss zwischen Lese- und Schreibgeschwindigkeit unterschieden werden. Bei den hochwertigen Modellen tut sich über Preiskategorien und Herstellergrenzen hinweg erfreulich wenig. Schreibgeschwindigkeiten unter 400 MB/s sind selten und Lesegeschwindigkeiten von über 500 MB/s üblich. Die versteckten Unterschiede sind Kapazität und Haltbarkeit. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Speichereinheiten von SSD Festplatten nur eine gewisse Anzahl von Schreib- und Lesevorgängen überstehen. Dies ist auch ein Grund, weshalb sich eine Defragmentierung hier verbietet! Deshalb ist die Wahl von Modellen mit hoher Lebensdauer besonders wichtig.

Testsieger: Samsung

Zwar ist an den bekannten Namen wie SanDisk, Corsair, Crucial, Radeon, Adata und OCZ nicht viel zu bemängeln, jedoch überzeugen die SSD Festplatten von Samsung besonders. Die Schreib- und Lesegeschwindigkeit des Siegers, also der Samsung 850 Pro, liegt bei bis zu 520 bzw. 550 MB/s. Die Seltenheit von Festplattenfehlern tut ihr Übriges bei der Bewertung. Der Preis für die 1 TB Ausführung liegt jedoch aktuell bei gut 400EUR (Stand 11/2015). Lediglich die Samsung 840 Evo 1 TB und Samsung 850 Evo 2 TB schneiden bei den IOPS Benchmark Tests unwesentlich besser ab. Ein Preisunterschied von mindestens rund 50EUR rechtfertigt dieser Unterschied jedoch kaum. Lediglich die Samsung 850 Evo 2 TB ist eine echte Alternative, sofern es um die Kapazität geht. Hier liegt der Preis pro GB rund 12,5% tiefer und macht die Anschaffung statt 2 x 1 TB um rund 100EUR günstiger.

Welches Modell den Samsung Modellreihen folgt, ist offen gesagt eine Geschmackssache. Auch umfangreiche Tests verschiedener Tester zeigen hier keinen klaren Favoriten für Platz 3 und folgende. Es bleibt also eine Glaubensfrage, welcher der bereits aufgezählten Hersteller nun die bessere Wahl ist. Entscheidend ist hier die Gewichtung der Merkmale, ob Geschwindigkeit, Preis oder Kapazität besonders wichtig sind.

Wer noch warten kann….

Der größte Nachteil neben der bedingten Haltbarkeit von SSD Festplatten ist der hohe Preis. Intel hat mit 3D XPoint im Juli 2015 eine völlig neue Speichertechnologie vorgestellt. Diese soll die SSD Geschwindigkeit um den Faktor 1000 übertreffen und das bei halbem Preis und höherer Haltbarkeit. Wer kann, der sollte die Markteinführung 2016 abwarten!

Franz Stanzlinger
Franz Stanzlinger
Mein Name ist Franz und ich war schon immer sehr an Technik interessiert. Ich bin jetzt hauptberuflich Technik & Gadget Blogger und liebe meinen Beruf.