Mit dem Samsung Galaxy Note 5 trifft Samsung in das Herz all jener, die es lieben, einen großrahmigen Bildschirm mit der komfortablen Pen Bedienung zur Verfügung zu haben. Würde die Bedienbarkeit des Samsung Galaxy Note 5 nicht über den Pen möglich sein, könnte man fast der Meinung sein, dass es sich um die größere Variante des Galaxy S 6 handelt. Allerdings mit einigen Abstrichen, die im weiteren Verlauf deutlich werden.

Die Optik

– Das Samsung Galaxy Note 5 ist mit einer Länge von 153, 2 Millimetern und einer Breite von 76, 1 Millimetern wie erwartet größer als das S 6.
– Das Galaxy Note 5 legt in der Stärke ein paar Millimeter zu. Die Dicke des Tabs beträgt 7, 6 Millimeter,
– Die Bildschirmdiagonale von 5, 7 Zoll kann sich sehen lassen.
– Das Gewicht liegt bei 173 Gramm.
– Das Herausziehen des Pens bewirkt, wie beim Vorgänger, dass sich das Menü für die Stifteingabe öffnet.
– Die Rückseite des Samsung Galaxy Note 5 ist leider zu glatt und rutschig, was als Nachteil angesehen werden kann. Fingerprints finden hier einen Platz und lassen das Handy bei häufiger Nutzung schmuddelig erscheinen, wenn man es nicht regelmäßig pflegt.

Die Technik

Kamera
Das Samsung Galaxy Note 5 ist mit einer 16 MP Kameraauflösung ausgestattet. Die gute Auflösung der Frontkamera liegt bei 5 MP. Diese Ausstattung ist ausreichend für gute Bilder.

Chips und Rechnereinheit
Das Tab ist mit einem 2, 1 GHz Chip ausgerüstet, der von 4 x 1, 5 GHz schnellen Rechnerkernen unterstützt wird.
Das Samsung Galaxy Note 5 verfügt über ein 64 Bit System und einen Arbeitsspeicher von 4 GB.

Speicherplatz
Geliefert wird das Note 5 entweder mit einem Speicher von 32 GB oder 64 GB.
Hier tritt ein weiterer Nachteil auf. Dem Galaxy Note 5 fehlt der Platz für eine Speicherkartenerweiterung. Man ist auf den vorgegebenen Speicher beschränkt.
Eine Erweiterung auf 128 GB ist bisher nicht vorgesehen.

Bildschirm
Der Bildschirm hat eine enorme Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln in QHD Qualität. Die bekannten AMOLEDs von Samsung sorgen für den hervorragenden Helligkeitskontrast.

Anschlussmöglichkeiten und Akku
USB 2. 0, WLan und Bluetooth sind vorhanden. ANT +, NFC und LTE sorgen für gute Verbindungen.
Der Akku bringt eine Leistung von 3000 mA/h mit, die er benötigt, um die Hochleistung, die der Bildschirm mit sich bringt, kompensieren zu können.
Schade am Akku: Er ist fest integriert und lässt sich nicht austauschen.
Der Akku kann mit einer drahtlosen Ladeschale aufgeladen werden, die eine Leistung von 25 Watt hat.

Fazit

Wer auf die Speicherkartenerweiterung und einen auswechselbaren Akku verzichten kann, wird mit dem Samsung Galaxy Note 5 sein Vergnügen haben.
Die Grafik und das Innenleben sind top.

Franz Stanzlinger
Franz Stanzlinger
Mein Name ist Franz und ich war schon immer sehr an Technik interessiert. Ich bin jetzt hauptberuflich Technik & Gadget Blogger und liebe meinen Beruf.