Wer stolzer Besitzer des neuen iPhone 6s ist, ist natürlich nicht nur von dem schicken Design verblüfft, sondern auch von den vielen kleinen Features, mit denen das iPhone 6 noch interessanter gemacht wurde.

So zum Beispiel mit einem neuen druckempfindlicheren Display, dem 3D-Touch. Hier unterscheidet Apple zwischen „Quick Actions“ und „Peek and Pop“.

„Peek and Pop“:

Bisher wurde man durch einfaches Tippen auf einen Link in Safari direkt weiter geleitet. Wenn man nun allerdings fester auf den URL-Link drückt, wird ein Vorschaufenster geöffnet. Die aktuelle Seite muss nicht mehr verlassen bzw. ein neuer Tab nicht geöffnet werden. So sieht man sekundenschnell, was sich hinter dem Link verborgen hält. Besonders empfehlenswert ist das „Peek and Pop“ bei E-Mails. Hier erhält man eine Vorschau der E-Mail, wenn man fest auf die Mail drückt und diese auch gedrückt hält. Jetzt kann man sich per Swype entscheiden, was mit der E-Mail passiert.

Mit dem Swype nach rechts oder links entscheidet man, ob die Mail gelöscht oder als gelesen gekennzeichnet wird. Mit einem Wisch nach unten ist ein Antworten möglich. Wenn man die Vorschau los lässt, kommt man direkt zur Mailübersicht.

„Quick Actions“:

Hier öffnet man mit einem festeren Druck auf die App ein Kontextmenü.Dieses Menü zeigt dann maximal vier Funktionen dieser App an.

Mit erneutem Fingerdruck kann man so einfacher zu einer der Funktion in der App springen (Drückt man länger auf das Kamerasymbol gelangt man direkt zu der Panoramafunktion).

Ebenfalls neu ist die Multitasking-Funktion

Hier wischt man vom linken Bildschirmrand mit einem festen Druck nach rechts. Es öffnet sich eine Übersicht mit den zuletzt genutzten Anwendungen. Hierfür benötigt man ein bisschen Übung, da man am Anfang nicht immer den Bereich trifft oder der Druck des Fingers nicht ausreicht.

Schreibt man mit dem iPhone lange Texte, ist das neue Feature für das Touchpad interessant. Buchstaben werden von iOS bei einem etwas festerem Druck auf der Tastatur ausgeblendet. Den Cursor kann man nun frei mit dem Finger bewegen. Drückt man noch fester, wird der Text markiert.

Das neue iPhone 6s beeindruckt auch mit mehr Video- und Fotofunktionen. Filmen ist nun mit 4K möglich. Hierfür benötigt man allerdings genügend Speicherplatz, denn ein 1-minütiges Video benötigt ca. 380 Megabyte Speicher. Slow-Motion-Videos werden vom iPhone ab sofort in Full-HD aufgenommen. Filmt man hier mit 240fps steht einem eine eindrucksvolle Zeitlupe zur Verfügung.

Auch die Live-Fotos sind neu

Beim Auslösen wird ein Sekundenbruchteil nach und vor der Aufnahme zusätzlich mit aufgenommen. Drückt man jetzt in der Foto-App fester auf das Bild erscheint eine Videosequenz, welche einen kurzen Zeitraum nach und vor der Aufnahme zeigt.

Die Kamera ist jetzt auch mit einem Blitz ausgerüstet. Aber anstatt auf der Frontseite einen Blitz anzubringen, nutzt das iPhone das Licht des Displays.

Franz Stanzlinger
Franz Stanzlinger
Mein Name ist Franz und ich war schon immer sehr an Technik interessiert. Ich bin jetzt hauptberuflich Technik & Gadget Blogger und liebe meinen Beruf.