12,9 Zoll – damit hat Apple uns ordentlich überrascht. Mit dem iPad Pro hat Apple das jüngste Modell seiner Tabletreihe veröffentlicht. In diesem Artikel finden sich alle Informationen über technische Daten sowie optionales Zubehör.

Zuerst einmal natürlich zur größten Neuerung, dem riesigen Bildschirm des iPad Pro. Dieser hat eine Auflösung von stolzen 2.732 x 2.048 Pixeln auf 12,9 Zoll. Und das ist enorm, vor allem in Hinsicht auf die Dicke von gerade einmal 6,9 mm des neuen iPads. Mit diesen Ausmaßen ist es das größte Tablet aus dem Hause Apple aller Zeiten.

Die Leistung für dieses Megatablet liefert der von Apple entwickelte A9X Prozessor. Dieser ist 64 Bit fähig und soll laut Aussage von Apple vergleichbar mit einer Desktop CPU sein. Auf jeden Fall lässt sich sagen, dass dieser Prozessor völlig ausreichend für die Arbeit mit dem iPad ist. Die neue Multitaskingfunktion, die es erlaubt zwei Apps nebeneinander zu bedienen, wird mit dieser CPU ruckelfrei und flüssig seine Aufgaben verrichten.

Natürlich verbaut Apple auch zwei Kameras im im neuen iPad. Wobei man sich schon fragen muss, ob es wirklich Sinn macht das Riesengerät für Schnappschüsse einzusetzen. Jedenfalls reicht die Knipse für ein schnelles Bild mit 8 Megapixeln aus. Für Videochats oder Selfies steht eine Linse mit 1,2 Megapixeln zu Verfügung. Das ist nicht gerade berauschen, aber ausreichend.

Beim Speicher stehen Ihnen als Kunde leider nur zwei Varianten zur Auswahl. So gibt es die kleine 32 GB Variante und die große mit 128 GB. Da von den 32 GB der Mindesvariante nur noch ein Bruchteil nutzbar sein wird, fällt diese wohl für die meisten Nutzer flach, es sei denn das Tablet wird nur fürs Office und zum surfen verwendet. Bei der 128 GB Variante hat man zudem noch die Auswahl zwischen einem Modell ausschließlich mit Wlan, oder der LTE Version. Diese ist durch einen Aufpreis zu erwerben.

Ein Highlight der neuen iPad Pro Reihe ist das optionale Zubehör von Apple. So ist ein Bedienstift namens Apple Pencil zu erhalten. Dieser verfügt über einen Sensor im Inneren es Gehäuses, der Druckstärke sowie Winkel wahrnimmt. Dadurch lassen sich beim Zeichnen die Strichdicke und Form kinderleicht verändern. Ganz neu ist diese Technik nicht, Samsung hat in seiner Note Reihe seit Jahren mit dem Stylus einen drucksensiblen Stift im Aufgebot. Des weiteren bietet Apple ein Keyboard als optionales Zubehör passend zum iPad an. Dieses verfügt über die Tastentechnik aus dem MacBook und lässt sich gleichzeitig als Hülle für das Tablet verwenden.

Keine Frage, das iPad Pro ist Apples Kampfansage an Microsoft. Diese haben mit dem Surface 3 ein ähnlich leistungsstarkes Gerät im Angebot, sogar der Preis bewegt sich in der selben Liga. Hier muss jeder für sich entscheiden, iOS oder Windows 10, Apple oder Microsoft.

Franz Stanzlinger
Franz Stanzlinger
Mein Name ist Franz und ich war schon immer sehr an Technik interessiert. Ich bin jetzt hauptberuflich Technik & Gadget Blogger und liebe meinen Beruf.