Schneller, höher, stärker – was im Sport gilt, ist im technischen Fortschritt längst an der Tagesordnung. Mit dem Nexus 6P bringt Google sein neues Flaggschiff auf den Markt. Das Phablet mit seinem 5,7“-WQHD-AMOLED-Display ist nichts für kleine Hände und liegt selbst bei Menschen mit großen Greiforganen nicht knuffig in der Hand. Angesichts der Tatsache, dass sich heutzutage die Standardgröße für Smartphones bei ca. 5″ eingepegelt hat, sollte man sich über die zusätzlichen 1,8cm in der Diagonale aber auch nicht beschweren.

Stattdessen können stolze Besitzer einfach die satten 518 ppi genießen, die die Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln mit sich bringt. Wie ist das Telefon sonst noch ausgestattet und wann kann es gekauft werden?

Ausdauersportler mit satter Leistung

Google hat dem Nexus 6P einen Qualcomm Snapdragon 810 mit 8 Kernen spendiert. Da ist es auch nur angemessen, dass 3 GByte Arbeitsspeicher verbaut sind. Gleichzeitig kommt ein Akku mit 3.450 mAh zum Einsatz, der dafür sorgt, dass das Gerät seinen eigenen Performancewerten auch standhält. Der interne Speicher wird in 3 Versionen ausgeliefert und ist mit 32, 64 oder 128 GByte ausreichend bemessen. Wie üblich hat das Gerät 2 Kameras.

Die Frontkamera hat 12,3 Megapixel, die hintere löst mit 8 Megapixeln auf. Zusätzlich kommt noch ein größerer Sensor zum Einsatz, der selbst bei dunkler Umgebung für ausreichend Licht sorgt. Googles neuer Primus ist das erste Smartphone mit der letzten Androidversion auf dem Markt. Das vorinstallierte Android 6.0 aka Marshmallow ist die reine Google-Version und dürfte wie üblich recht zügig mit den letzten Updates versorgt werden. Das Gehäuse des Nexus 6P ist aus Aluminium. Das Gerät hat Stereo-Frontlautsprecher und einen Fingerabdrucksensor, der flott reagiert. Der USB-Port ist vom Typ C, was schnelle Ladezeiten und Verdrehsicherheit mit sich bringt.

Nexus 6P ab jetzt vorbestellbar

Jetzt bestellen und Chromecast abstauben lautet die Devise. Wer bis zum 08. Dezember dieses Jahres ein Nexus 6P über den Google Store bestellt, bekommt ein Chromecast kostenlos dazu. Allerdings hält sich Google hinsichtlich der Lieferzeiten bedeckt. Gerade erst gab es eine terminliche Verschiebung, die bis in den Dezember hineinreicht. Der deutsche Marktstart soll wohl der 9.12.2015 sein. Ungeduldige Kunden werden also auf eine harte Probe gestellt.

Das Warum ist leider nicht bekannt gegeben worden. Angesichts des hohen Preises sollte Google tatsächlich sicherstellen, dass die Auslieferung nicht in einer Panne gipfelt, die sich hätte vermeiden lassen. Die Preisspanne reicht hier von 500 bis 800 Euro, je nachdem wie viel Speicher verbaut wurde. Wer so viel für ein Smartphone bezahlt, dürfte eine relativ niedrige Toleranzgrenze haben, wenn es um Garantiefälle geht.

nexus

Nexus 6P – Googles neues Top-Smartphone

Schneller, höher, stärker – was im Sport gilt, ist im technischen Fortschritt längst an der Tagesordnung. Mit dem Nexus 6P bringt Google sein neues Flaggschiff auf […]
beats

Beats by Dre im Test

Mittlerweile hat sich sehr viel auf dem Beats-Markt getan. Die Beats By Dre Kopfhörer gehören jetzt Apple und die Solo-2-Kopfhörern sind die neuen Nachfolger des Unternehmens. […]