Berichten zufolge soll schon die nächste Smartwatch von Apple in der zweiten Produktionsreihe in der Entwicklung sein. Dazu wird diese Smartwatch dann wahrscheinlich noch mit einigen weiteren Features ausgestattet sein. Wenn das iPhone oder iPad oder MacBook in den Handel gelangt ist, vergehen nur wenige Wochen, bis schon erste mögliche Details zum Nachfolge-Modell gehandelt werden. Damit war es auch nur eine Frage der Zeit, bis erste Gerüchte über die Apple Watch in der Version zwei vermeldet werden. Innerhalb der Apple-Keynot, vom 9. September war sie aber noch nicht mit dabei. Anstelle dessen hat Apple die bisher im Handel befindliche Apple Watch vorgenommen und neue Armbänder, darunter drei der Luxus-Marke Hermes, und zwei goldene Varianten angeboten. Hier einige News zum Nachfolger der Apple Watch in der Version eins.

Gemäß Gerüchteküche soll die Apple Watch 2 eine wesentliche Neuerung mitbringen, denn sie soll angeblich mit der FaceTime-Kamera ausgestattet sein.

Diese ist am oberen Rand des Gehäuses der Watch angebracht und ermöglicht es den Nutzern, mit der Smartwatch dann auch Videotelefonate zu führen. Wenn sich Apple zu diesem Feature entschließt, dann ist das mehr als konsequent. Mit der anstehenden Version 2.0 des Smartwatch-Betriebssystems treibt das Unternehmen die Integration von FaceTime weiter. Somit ist es Nutzern mit watchOS 2.0 dann auch möglich, FaceTime-Audioanrufe mit der Apple Watch auszuführen und auch Videoanrufe auf ein iPhone umleiten zu können oder dies abzuweisen.

Weiterhin soll die Apple Watch 2 gemäß Insiderberichten über einen deutlich leistungsfähigeren WLAN-Chip verfügen.

Der macht die Watch dann nicht nur über Apples Ortungsdienst namens „Find my Watch“ auffindbar, sondern sorgt auch dafür, dass die Uhr ohne jegliche Verbindung zum iPhone online geht. Bisher können die Träger der Apple Watch ohne die Kombination mit dem iPhone lediglich Aktivitäten aufzeichnen sowie Musik wiedergeben und Fotos ansehen oder mobile Zahlungen mittels Apple Pay vornehmen. Weitere Funktionen wie Textnachrichten oder E-Mail und auch der Empfang aktueller Wetterdaten dagegen stehen ohne Verbindung zu einem iPhone nicht in vollem Umfang zur Verfügung.

Einen kompletten Verzicht auf das iPhone macht die neue Apple Watch 2 aber nicht möglich, denn für Vorgänge wie beispielsweise die Synchronisation von Software-Updates oder Mediendateien ist gemäß Insiderinformationen auch weiterhin das iPhone dringend erforderlich.

Sehr wahrscheinlich ist…

…dass die neue Apple Watch 2 im Jahr 2016 auf den Markt kommt. Sowohl Preise als auch Modelle sind aber noch nicht bekannt, denn gerade bei diesem innovativen Produkt wird sich Apple wohl nicht in die Karten schauen lassen, um hier noch einige Überraschungseffekte vorstellen zu können.

2016 soll die Apple Watch 2 erscheinen

Berichten zufolge soll schon die nächste Smartwatch von Apple in der zweiten Produktionsreihe in der Entwicklung sein. Dazu wird diese Smartwatch dann wahrscheinlich noch mit einigen […]

Die 10 nützlichsten Gadgets im Überblick

Gerade zu der Weihnachtszeit ist es mehr eine Frage der Idee statt des Budgets. Was kann man einem Autofan schenken, ohne auf alt hergebrachte Klassiker greifen […]

Surfen egal wo und wie – Keezel präsentiert VPN to go

Clever und ausgesprochen ideenreich waren die Erfinder von Keezel. Mit diesem attraktiv designten VPN-Gerät wird das Surfen von unterwegs, gleich wo man sich aufhält, sicher machen. […]

Die besten IN-EAR-Kopfhörer

IN-EAR-Kopfhörer erfreuen sich vor allem wegen ihrer Handlichkeit sowie deren lärmdämpfender Eigenschaften großer Beliebtheit. Mittlerweile sind jene Produkte in unterschiedlichsten Maßen und Designs erhältlich. Durch die […]

eBook-Reader im Vergleich – Die Top 5

Ein eBook Reader ist besonders für das Lesen unterwegs bestens geeignet. Er ist leicht und praktikabel. Ein eBook Reader löst immer mehr das Buch als klassischen […]